Corona-Archiv

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Die Schule ist während der unterrichtsfreien Zeit zwischen Montag, 06. Juli und 09. August geschlossen. Für alle Lernenden beginnt das neue Schuljahr am Montag, 10. August, um 08h15 in Ligerz und in Twann. Wir wünschen eine sonnige und zufriedene Sommerzeit! Schulleitung und Team der Schulen Twann TTL

Bereits am Mittwochmittag, 01. Juli, ist das Schuljahr 2019/2020 an den Schulen Twann TTL für die Lernenden zu Ende gegangen. Wichtig war uns, dass die austretenden Schülerinnen und Schüler würdig und doch etwas offiziell verabschiedet werden konnten. Da eine grössere Veranstaltung, wie das traditionelle Schulschlussfest, nicht einfach und sinnvoll umsetzbar gewesen wäre, fand zwischen 10h00 und 12h00 in der Rebhalle in Twann eine kleine, aber feine Feier statt. Die Schülerinnen und Schüler stellten ihre Abschlussprojekte vor und wurden anschliessend von den Klassenlehrpersonen und von der Schulleitung verabschiedet. Bei dieser Gelegenehit wurden gegenseitig tolle und orignielle Geschenke überbracht! Das wunderbare Apéro-z’Nacht in Ligerz, welches die Eltern der Abschlussklasse für den frühen Abend am See organisiert haben, wurde von allen sehr geschätzt! Es ergab eine gelungene Kombination zur morgendlichen Veranstaltung. Im Namen des ganzen Teams wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern nach der wohlverdienten Ferienzeit einen guten und erfolgreichen Start in den neuen Lebensabschnitt! Michael Rüegger, Schulleitung

Die 9. Klasse beim letzten gemeinsamen Klassenausflug
Wir wünschen schöne, sonnige, erholsame und musikalische Sommertage!!

Exklusiv-Konzert Singvögel Bielersee

Die aktuelle Agenda für das 4. Quartal befindet sich hier.

Der Unterricht findet während der letzten Schulwoche von Montag, den 29. Juni, bis Mittwoch, den 01. Juli, jeweils nach Stundeplan statt. Unterrichtsschluss ist Mittwochmittag um 11h45. Wie bereits kommuniziert, wird am Donnerstag, 02. Juli und am Freitag, 03. Juli die Weiterbildung Schuljahr 2019/20 für das Lehrteam der Schulen Twann TTL abgeschlossen.

Schule und Unterricht

Ab Montag, 06.06.20 gilt für die Schulen und die Tagesschule Twann TTL ein aktualisiertes Merkblatt aufgrund Lockerungen des BAG

Angebot der Schule

05.06.20 / Chorsingen findet ab Dienstag, 09. Juni bis zu den Sommerferien NEU wieder in der Rebhalle statt; Malatelier findet nach Stundenplan statt / Workout findet wöchentlich nach Stundenplan (1 Lektion pro Woche am Freitag) und im Freien statt / Tastaturschreiben findet nach Stundenplan statt / Flöten-Unterricht findet mit Aufträgen statt; nicht als gemeinsamer Unterricht / / Ballsport findet nicht mehr statt; wird ins Workout integriert / Band 5./6. und 7.-9. findet nicht statt

Werk der Klassen aus dem Zyklus 2
Werk der Klassen aus dem Zyklus 2

NEUE Perlen aus der Fernunterrichts-Schatzkiste; weitere Perlen finden sich im Corona-Archiv weiter unten…

Perle Nummer 8…NEU

Perle Nummer 7…

Perle Nummer 6…

Perle Nummer 5…

Corona-Archiv… ab 15.03.20

29.05.20 / Unser Unterrichtsalltag pendelt sich mehr und mehr ein. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir nicht vergessen: Unser Alltag ist ein neuer Alltag… wir müssen und wollen – zum Schutz von uns alllen – daran halten…Hände waschen, Abstand einhalten, am Morgen und am Nachmittag nicht unnötig zu früh auf das Schulgelände kommen…wir stellen fest, dass sich bereits die meisten Schülerinnen und Schüler daran halten, das ist erfreulich und schön. Wichtig ist aber, dass wir uns alle daran halten. Danke!

08.05.20 / Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern. Nach 8 Wochen Fernunterricht werden wir uns endlich am Montag, 11. Mai um 9 Uhr wieder in den Schulhäusern in Ligerz und Twann begegnen. Während dieser Zeit ist viel geschehen – ihr seid sicher grösser geworden und eventuell ward ihr ja auch bereits wieder bei der Coiffeuse oder beim Coiffeur…?! Euren Beruf als Schülerin und Schüler habt ihr nach Auskunft eurer Lehrpersonen ernst genommen und die Aufgaben und Aufträge auf vielfältige und kreative Arten gelöst…davon zeugt der reiche Fundus aus der Fernunterrichts-Schatzkiste. Arbeiten aus dieser Schatzkiste werden in den kommenden Wochen regelmässig auf dieser Webseite präsentiert!! Auch andere wichtige neue Weisungen rund um den Schulbetrieb, in der weiterhin herrschenden unsicheren Zeit, werden hier aktuell kommuniziert. Darum: Immer wieder einen Blick auf schulentwannttl.ch werfen! Ein sehr wertvoller Schatz ist die momentan noch laufende Ausstellung. Auf dem Rebenweg verbindet ihr mit euren Werken die Gemeinden Twann-Tüscherz und Ligerz auf wunderbare Weise. Die Zeichnungen beinhalten Witziges, Ernsthaftes, Spannendes, Lustiges und Entdeckendes – häufig mit der nötigen Prise Humor. Diese Prise Humor, gepaart mit Flexibilität, gegenseitigem Respekt und gesundem Menschenverstand ist aus meiner Sicht genau das richtige Rezept um in dieser unsicheren Zeit wieder gemeinsam Schule und Zusammenleben gestalten zu können. Deshalb : Ob so 😷 oder so 🙂 ist nicht zentral; das entscheidet jede und jeder weiterhin für sich selber. Wichtig für uns alle jedoch ist so 😀. Die beiden Fotos sagen alles… Herzlich willkomen! Michael Rüegger und Team der Schulen Twann TTL

07.05.20 / Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern. Nachfolgend sind alle Informationen für den Schulbeginn vom kommenden Montag aufgeschaltet und entsprechen dem aktuellsten Stand. Bitte beachten, dass einige Neuerungen in verschiedenen Bereichen des Unterrichts-, Schul- und Betreuungsalltages umgesetzt werden. Die Schulleitung und das Team danken für alle Unterstützung und Flexibilität!

05.05.20 / Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern. Noch findet diese Woche Fernunterricht statt. Doch bereits seit Mitte der letzten Woche sind wir am Planen und Vorbereiten für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes ab dem 11. Mai. Diese Planung beinhaltet den Unterricht, den Stundenplan, die Tagesschulstruktur und den Schulbusbetrieb sowie die ganze Organisation zu den Hygienemassnahmen in den Schulanlagen. Wir werden am kommenden Donnerstag alle Betroffenen und Beteiligten über das Vorgehen der ersten und der kommenden Wochen informieren; dies hier auf der Webseite und direkt per Telefon.

01.05.20 / Einladung zur Ausstellung auf den Rebenweg
Die letzten Wochen waren für uns alle eine Herausforderung. Besonders für die jungen Kinder war die Umstellung des Alltags einschneidend und nicht wirklich nachvollziehbar. Nun hoffen wir die strengste Zeit bald hinter uns zu haben und freuen uns auf das Wiedersehen mit den Schülerinnen und Schülern.
Bis es soweit ist, präsentieren die Kinder der Basisstufen einander Bilder ihrer „positiven Erlebnisse in Zeiten von Corona“. An der Open-Air Ausstellung auf dem Rebenweg können die entstandenen Zeichnungen und Texte der Kinder auf einer Strecke von 1.4 km angeschaut werden. Vielleicht ergeben sich, unter Einhaltung der nötigen Distanz, auch wieder erste Begegnungen. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie inspirierende und frohe Momente beim Spaziergang auf der Ausstellungsmeile. Hier ein paar Impressionen…

30.04.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Der Fernunterricht der letzten sechs Wochen hat unter erschwerten Bedingungen stattgefunden. Die Schule ist per Post, E-Mail, SMS, Telefon, Videokonferenz und sogar im Direktversand mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern in Kontakt geblieben. Es wurden Aufgaben bereitgestellt und unterstützt, dass das schulische Lernen nicht stillgestanden und in den Familien eine Tagesstruktur erhalten geblieben ist. Die Situation hat uns alle gezwungen, selbständiger zu arbeiten und mehr Vertrauen in das selbständige Lernen der Kinder zu bekommen und Verantwortung für den Lernprozess abzugeben. Gleichzeitig hat innerhalb weniger Wochen ein Schub beim digitalen Lernen stattgefunden!! Wie geht es nun ab dem 11. Mai weiter? Die Direktorin der BKD, Frau Christine Häsler, hat bereits ein paar wichtige Informationen per Brief an die Eltern verfasst. Wir arbeiten daran und sind überzeugt, Ihnen ab Mitte der kommenden Woche auf der Webseite und im persönlichen Gespräch (die Klassenlehrpersonen werden die Eltern, wie bereits zu Beginn der Pandemie, per Telefon über den Schulstart in Kenntnis setzen) eine für alle Zyklen passende und gute Lösung zu präsentieren. Im Namen des Teams danke ich für die Geduld, das Verständnis und die Zusammenarbeit! Michael Rüegger, Schulleitung Schulen Twann TTL

29.04.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Der Bundesrat hat heute entschieden, dass die Volksschulen am 11. Mai 2020 wieder öffnen dürfen. Die Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) ist weiterhin daran, gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe für die Schulen im Kanton Bern entsprechende Schutzkonzepte zu entwickeln. Diese werden Anfang Mai den Schulleitungen zur Verfügung stehen. Die Schule wird dann eine sinnvolle und situationsbezogene Umsetzung planen. Wie bereits mehrfach erwähnt, müssen wir uns alle darauf einstellen, dass der Schulalltag anders aussehen wird, als wir uns das bisher gewohnt waren oder wir uns den Schulbeginn am 11. Mai vorstellen. Weiterhin werden sicher die bekannten Verhaltensregeln gelten…Abstand halten, Hygienemassnahmen, Homeoffice… und sicher auch „…Geduld und starke Menschen(Zitat: A. Berset) Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden, danken Ihnen für die wiederum zahlreichen positiven Rückmeldungen, für das Verständnis und die Unterstützung in dieser nun bevorstehenden neuen Phase! Im Namen des Teams der Schulen Twann TTL, Michael Rüegger, Schulleitung Schulen Twann TTL

24.04.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Bereits ist die erste Fern-Unterrichtswoche wieder vorbei und die Lehrpersonen freuen sich über die vielen Rückläufe und die Qualitäten der kreativen und wundervollen Arbeiten! Auch loben sie die Motivation der Schülerinnen und Schüler… Der Start ist also geglückt und dieses Lob will ich an alle Beteiligten weiterleiten! An Euch Eltern, welche sinn- und massvoll unterstützen und motivieren sowie an Euch Lernende, welche selbständig, mit viel Enthusiasmus und technischem Know-How die Aufträge erledigen…sogar die Schülerinnen und Schüler der Basisstufe hatten einen Chat per Video! Auch in der kommenden Woche werden wiederum interessannte Aufträge und Projekte folgen. Hier ein Dank an die Lehrpersonen!

21.04.20 / Eine aktuelle Information aus der Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) zur Wiedereröffnung der Volksschule Ab dem 11. Mai soll der Präsenzunterricht an den Volksschulen in der ganzen Schweiz wieder stattfinden. Dies hat der Bundesrat letzte Woche in einer Medienorientierung bekannt gegeben. Um den Berner Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften nach dem «Lockdown» einen sicheren Schulstart zu ermöglichen, hat die Bildungsdirektorin eine Arbeitsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden, Gewerkschaften, Schulleitungen und der Bildungspolitik eingesetzt. Sie soll die Schutz- massnahmen in Absprache mit dem Kantonsarztamt an den Schulen klären und die offenen Fragen beantworten. Die Massnahmen zum Abstandhalten und zur Hygiene bleiben auch bei der Wiederauf- nahme des Schulbetriebs weiterhin gültig und wichtig. Über alle weiteren Einzelheiten wird die Bildungs- und Kulturdirektion möglichst rasch informieren.

20.04.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Mit der heutigen Wiederaufnahme des Fernunterrichtes sind wir in einem glücklicherweise doch nun schon etwas bekannteren Tätigkeitsfeld. Ich hoffe, er ist uns allen gut gelungen, denn das gibt die nötige Energie auf Kommendes! Es ist richtig und wichtig, dass wir alles daran setzen, um am 11. Mai wieder mit Unterricht in der Schule starten zu können. Wie ein solcher Schulalltag jedoch konkret umgesetzt werden kann, liegt für mich momentan noch im Dunkeln, da warten wir Schulleitungen auf offizielle Vorgaben und Weisungen; auch die kommenden Wochen bringen mit Sicherheit einiges an Klärung. Betreffend der geplanten Termine im 4. Quartal (siehe Link) des aktuellen Schuljahres ist unklar, wie diese – falls überhaupt möglich – umgesetzt werden können; so ist auch noch definitiv zu entscheiden, ob die Weiterbildung des Teams durchführbar ist. Mein Fokus und der des ganzen Teams liegt momentan auf einer gelingenden Fortsetzung des Fernunterrichtes für alle Beteiligten und auf dem zu erarbeitenden kommunizierten Schulbeginn am 11. Mai. Ich bin überzeugt, dass wir gute Lösungen finden werden. Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Beteiligten dürfen mit einer entsprechend frühzeitigen Information und Kommunikation von meiner Seite her rechnen. Ich bedanke mich auch im Namen des ganzen Teams für das Verständnis, die konstruktive Mitarbeit sowie die zahlreichen positiven Rückmeldungen in dieser Zeit der noch vielen offenen Fragen! Michael Rüegger, Schulleitung Schulen Twann TTL

17.04.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Wir hoffen, dass Sie die wunderschönen Frühlingstage trotz aller Umstände geniessen können! Ab Montag, 20.04.20 heisst es für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen und das Schulbüro wieder Unterrichtszeit – bis Freitag, 08.05.20 weiterhin im Fernunterrichts-Modus. Die Massnahmen für die Schulen enden gemäss aktuellen Informationen des Bundesrates am 10.05.20. Die Wiedereröffnung der Schule wird somit aller Voraussicht nach am Montag, 11.05.20 sein. In welcher Form und auf welche Art klärt sich sicher in den kommenden Tagen. Über das konkrete Vorgehen an unserer Schule werden wir hier auf dieser Webseite selbstverständlich umgehend informieren, sobald die Schulleitung von offizieller Seite her Neuigkeiten erfährt. Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit, wünschen einen guten Start am Montag und freuen uns auf ein nun doch sichtbares baldiges Wiedersehen mit Euch!! Herzlich grüsst die Schulleitung und das Team der Schulen Twann TTL

14.04.20 / In den Dörfern wurden über die Ostertage diese tollen Osterhasen gesichtet. Entworfen von Schülerinnen und Schülern der 3./4. Klasse der Schulen Twann TTL! Gratulation!!

09.04.20 / 15h30 Wichtiges Schreiben an alle Eltern, Schülerinnen und Schüler

09.04.2020 / Mit dem Schul-Barometer die Stimmung einfangen! Mit dem Schul-Barometer wurden bekanntlich bis Ende der vorletzten Woche Daten zu den Herausforderungen erhoben, die in Zeiten von Corona für Schule und Bildung von Belang sind. Auch Sie wurden eingeladen, an der Umfrage der PH Zug teilzunehmen. Die ersten Ergebnisse liegen nun vor und lassen den Schluss zu, dass sich Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler immer besser auf diese besondere Situation einstellen. Im Sinne eines Stimmungsbilds beschäftigt sich das Schul-Barometer in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit der aktuellen Situation der Schulen während der Coronavirus-Pandemie und möchte damit einen Beitrag zum Erfahrungsaustausch leisten. Für dieses Projekt des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie der PH Zug wurden bisher 6000 Personen befragt, darunter Schulleitungen, Lehrpersonen, weitere Mitarbeitende der Schule, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler.
Trotz Schulschliessung gut erreichbar
Erste Ergebnisse liegen inzwischen vor, zum Beispiel zur Lehrer-Schüler-Kommunikation. Einer von vier Mitarbeitenden der Schule hat angegeben, dass etwa 5 Prozent der Schülerinnen und Schüler nicht erreichbar sind. 24 Prozent konnten hingegen alle Lernenden erreichen. Weiter haben sich die Absprachen mit der Lehrperson verbessert. Nach einer Woche hatten 18 Prozent der Schülerinnen und Schüler angegeben, dass die Absprachen nicht gut funktionierten. Nach der Befragung in der zweiten Woche sank dieser Wert auf 12 Prozent. Sie wünschten sich zudem mehr Kontakt und Live-Phasen mit den Lehrpersonen und ihren Mitschülerinnen und -schülern. Für die Kommunikation mit den Lernenden war das E-Mail aus Sicht aller befragten Gruppen das am häufigsten verwendete Medium. Erst danach folgten mit vergleichbaren Werten andere Medien wie Mobiltelefon, Online-Plattformen oder Arbeitshefte. Insgesamt zeigt sich in den Befunden des Schul-Barometers eine hohe Wertschätzung und Anerkennung gegenüber der Schule als Institution sowie gegenüber der Arbeit der Lehrpersonen.
Weitere Ergebnisse folgen In Kürze werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Schul-Barometers über die Ergebnisse in weiteren Themenbereichen berichten wie die aktuelle häusliche Lebenssituation von Schülerinnen und Schülern, den Informationsfluss zwischen den Behörden, der Schule und den Eltern oder die Erfahrungen mit und Empfehlungen zu digitalen Lehr-Lern-Formaten.
www.schulbarometer.net

07.04.20 / Weiter machen wir hier aufmerksam auf die Solidaritätsaktion von Fritz+Fränzi während der Coronakrise: Fritz+Fränzi schickt den Eltern das Magazin vorübergehend kostenlos an ihre Heimadresse. Eltern, die über kein Abo verfügen und Fritz+Fränzi bisher über die Schulen erhalten haben, können sich hier auf die Verteilerliste eintragen lassen. Die Stiftung Elternsein als Herausgeber von Fritz+Fränzi will so die Eltern in dieser anspruchsvollen Zeit möglichst flächendeckend unterstützen.

03.04.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Der Bundesrat hat den Präsenzunterricht an den Schulen bis zum 19. April 2020 untersagt. Während der letzten drei Wochen hat sich der Unterricht und die Zusammenarbeit der Lehrpersonen mit den Lernenden und den Eltern verändert und entwickelt. Dass dies trotz Ungewissheit und vielen Unbekannten mehrheitlich in die richtigen Richtungen geschah, zeigen die vielen positiven Rückmeldungen an die Schulleitung und das Team per Mail, SMS, und auch Reaktionen in direktem Kontakt (selbstverständlich mit dem Einhalten des wichtigen Abstandes). Bei dieser Gelegehneit ein grosser Dank an alle Eltern und Lernenden von der Basisstufe bis zur 9. Klasse, welche sich mit Ausdauer und Unterstützung in den neuartigen (hoffentlich temporären) Schulalltag investieren!! MERCI für Ihr Engagement, Ihre Unterstützung, für die Geduld und die gute Zusammenarbeit. Selbstverständlich darf weiterhin an Projekten gearbeitet und in Büchern gelesen werden!! Der Entscheid, ob der Fernunterricht nach dem 19. April verlängert wird, wird der Bundesrat in den Frühlingsferien fällen. Selbstverständlich erhalten Sie auch während der Ferienzeit auf dieser Webseite die aktuellsten Informationen zu Schule und Unterricht. Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage und genügend Erholung bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter! Und bleiben Sie gesund! Herzlicher Gruss aus dem Homeoffice. Michael Rüegger und Lehrteam der Schulen Twann TTL

29.03.20 / Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler. Seit zwei Wochen sind wir nun in diesem speziellen Modus von Schule – zu Hause bleiben – Fernunterricht – Pandemie – Unsicherheit – Betreuung – Informationsflut … Wir kommunizieren per Videokonferenzen, per SMS, Telefonanruf oder mit genügend Abstand auch in fast natürlicher Umgebung miteinander. Und draussen erwacht der Frühling; das erfreut das Herz, die Seele und gibt Hoffnung auf Veränderung. Wann und wie diese stattfinden wird, ist momentan noch offen (es gilt immer noch der 19. April 2020). Ich bin in regelmässigem Kontakt mit den kantonalen Behörden und dem Inspektorat – diese Zusammenarbeit klappt ausgezeichnet und ich bin dafür enorm dankbar. Auch der Austausch im Team (zwischen den Lehrpersonen und der Schulleitung) ist sehr positiv, unterstützend und lösungsorientiert. Ein grosser Dank geht deshalb an alle Personen des Lehrteams, welche sich täglich mit den Lerndenden austauschen, sie unterstützen und motivieren! Was mich enorm freut, ist, dass auch Sie, liebe Eltern, den Kontakt mit den betreffenden Lehrpersonen pflegen – die vielen positiven Rückmeldungen freuen uns sehr! Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler: Nutzt die Kommunikationskanäle und löst die erteilten Aufträge und Aufgaben (per Classroom oder sogar direkt vor vor die Haustüre geliefert), meldet Euch regelmässig bei Euren Lehrpersonen, das ist wichtig und zeigt, dass Ihr das Lernen ernst nehmt und die Beziehung zu den Lehrpersonen aufrecht erhält – uns interessiert zu erfahren, wie es Euch geht! In diesem Sinne wünsche ich allen Beteiligten eine gute letzte Fernunterrichtswoche vor den Frühlingsferien und gute Gesundheit!! Michael Rüegger, Schulleitung

22.03.20 / Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Die erste Woche «unserer neuen Schule» ist vorüber. Die gestellten Aufgaben und Anforderungen unter den schwierigen Umständen wurden von allen Beteiligten in bewundernswerter Art und Weise gemeistert. Die Flexibilität bei der Umstellung aufs Distance Learning ist bewundernswert. Dafür und auch für die Solidarität danke ich Euch und den Lehrpersonen des TTL-Teams ganz herzlich! Selbstverständlich ist noch nicht alles restlos geklärt und es kommen immer neue Herausforderungen auf uns zu. Aber der Anfang ist gemacht und wir werden uns bei den kommenden Aufgaben mit Sicherheit weiterhin gegenseitig unterstützen. Für mich ist es ganz wichtig, dass Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen möglichst auf jeden nicht digitalen persönlichen Kontakt verzichten, Unterricht aber trotzdem stattfinden kann, die installierten Plattformen und Kontaktwege eingehalten und genutzt werden. Wir wollen alles daransetzen, dass die weitere Verbreitung des Coronavirus verhindert werden kann. Dies auch um alle Angehörigen von Risikogruppen zu schützen und die Menschen, die im Gesundheits- und Dienstleistungswesen arbeiten, zu unterstützen. Diese Fachleute leisten jetzt eine enorme Arbeit. Ich bin froh, wenn wir der Situation an sich wie auch allen Beteiligten weiterhin mit viel Besonnen- und Gelassenheit begegnen. Bleiben Sie gesund! Herzlicher Gruss Michael Rüegger, Schulleitung

Auch Werkaufträge in Wundertüten funktionieren!

19.03.20 / Zehntausende Schüler und Eltern machen jetzt Fernunterricht. Wir blicken auf den Kaltstart zurück und nennen nützliche Online-Angebote. https://desktop.12app.ch/articles/20829262

18.03.20 / Thomas Minder (Präsident Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz) über die ersten Tage nach dem Schul-Grounding – Tagesgespräch – SRF https://www.srf.ch/sendungen/tagesgespraech/thomas-minder-ueber-die-ersten-tage-nach-dem-schul-grounding

17.03.20 «Im Homeoffice ist Routine wichtig – genau wie im Büro» Expertin Petra Schmid erklärt anhand einer Homeoffice-Familie, wie sich Betroffene optimal zu Hause einrichten. https://www.srf.ch/news/panorama/arbeiten-zu-hause-so-klappt-s-im-homeoffice-ist-routine-wichtig-genau-wie-im-buero?wt_mc_o=srf.share.app.srf-app.email

17.03.20 / Der Bundesrat hat am Montag, 16. März 2020, die «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz erklärt. Er hat damit verschärfte Massnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, besonders verletzliche Personen zu schützen und einer Überbelastung der Spitäler vorzubeugen.
Neu: Kein Unterricht in den Schulen bis 19. April 2020
Die neue Lagebeurteilung des Bundesrates führt zu keinen Anpassungen der bisherigen Massnahmen im Bildungsbereich. Hingegen hat der Bundesrat die Massnahmen verlängert und zwar vorerst bis am 19. April 2020.

15.03.20 / Aktuelles Schreiben der Bildungsdirektorin zu Handen der Eltern und Erziehungsberechtigten (19h00)

15.03.20 / SRF News: Der Bundesrat hat entschieden: Ab dem Montag sind die Schulen zu. Was bedeutet das für Eltern, die arbeiten? (17h40) Das müssen arbeitende Eltern nun wissen
https://www.srf.ch/news/schweiz/schulen-sind-geschlossen-das-muessen-arbeitende-eltern-nun-wissen?wt_mc_o=srf.share.app.srf-app.email

Die Schulen Twann sind eine ProfilQ-Schule.

Neue Elternbroschüre zum Bildungssystem in derSchweiz

Grossen Dank allen Lehrpersonen und Eltern, welche am 29.08.19 am Elterninformationsabend der Schulen Twann TTL teilgenommen haben!

Anbei noch die Präsentation zum allgemeinen Informationsteil der Schulleitung.